Cheerson CX-20 (oder auch Quanum Nova) Erweiterungen – was ist möglich?

Nachdem mein Cheerson CX-20 ja auf dem gemütlichen Weg von Fernost zu mir ist (ich hoffe die Chinesen zwingen ihn nicht selbst zu fliegen 😉 ), habe ich mich mal mit möglichen Erweiterungen beschäftigt. Diese gelten natürlich ebenso für den baugleichen Quanum Nova. Hier mal eine kleine Auflistung was meines Wissens nach machbar ist und was meinerseits geplant ist:

  • Austausch Fernsteuerung und Empfänger: Auch wenn die Fernsteuerung des CX-20 mit ihrem weiß doch sehr stylisch aussieht, ist es nur eine einfache Funke für die wichtigsten Funktionen. Außer den beiden AUX-Reglern ist natürlich keine Reserve vorgesehen. Ich habe mich daher für den Austausch von Sender und Empfänger entschlossen. Die RadioLink AT-9 war in meinen Augen das beste was Preis / Leistung angeht und ist bereits bestellt. Der Empfänger ist natürlich im Lieferumfang enthalten, aber da ich ja auch einen weiteren Quadcopter selbst bauen möchte wurde der zweite Empfänger gleich dazu bestellt. Ein weiteres Feature der AT-9 ist die Anzeige der Batteriespannung im Modell auf dem Display. Hierzu wird zusätzlich ein Modul namens PRM-01 benötigt. Ich habe aufgrund geplanter Telemetrie darauf verzichtet
  • Ausstattung mit einer Kamera: Der CX-20 verfügt serienmäßig über eine Halterung für eine Actioncam. Ich habe mich hier für die sehr aktuelle Hawkeye FireFly 6S entschieden, da diese die Möglichkeit bietet mit 4K aufzunehmen und sie einen Software-Gyro hat. Das passende AV-Kabel habe ich für die Erweiterung auf FPV natürlich gleich mitbestellt.
  • Gimbal: Wer Kamera sagt, muss eigentlich auch gleich Gimbal sagen. Hiermit wird die Kamera mittels sehr schneller Elektronik und Motoren in der Ausrichtung stabilisiert. Das heisst, sämtliche Verwacklungen und Bewegungen Des Quadrocopter werden so kompensiert um ein ruhiges filmen zu ermöglichen. Sehr beliebt ist hier das Walkera 2D-Gimbal. Mal schauen für welches ich mich letztendlich entscheiden werde…
  • Telemetrie-Technik: Wie im Bereich Fernsteuerung bereits erwähnt, kann man die Batteriespannung aus dem gesteuerten Modell übertragen lassen. Ich habe jedoch darauf verzichtet, da ich mich von Anfang an auf die volle Ausstattung mit Telemetrie versteift habe. Dazu habe ich mir das Telemetrie-Kit bestellt, welches aus einem Modul im Modell besteht und dort direkt mit dem Flightcontroller verbunden wird und einem Boden-Modul mit USB-Anschluss. Letzteres wird am Notebook angeschlossen um die Daten zum Beispiel in Mission Planner zur Verfügung zu haben oder per OTG-Adapter mit Tablet / Handy um dort mit einer der vielen Apps die Telemetrie-Daten zu nutzen. Hiermit wird dann auch die Nutzung weiterer Funktionen möglich. Zum Beispiel fliegen nach Waypoints oder der „Follow-Me-Modus“!
  • FPV-Kit: Hier bin ich noch sehr unsicher was ich genau bestellen werde. Mit der FPV-Technik wird es möglich, das Live-Bild der Kamera direkt vom Boden zu sehen. Viele fliegen dann mit speziellen FPV-Brillen (z.B. Fatshark) ihren Quadrocopter aus „Pilotensicht“. Dies ist für mich total uninteressant, mein Ziel ist ja der Foto- und Videoflug. Doch auch in diesem Bereich ist FPV ein sehr wichtiger Bestandteil, da man sonst ja nur „blind“ Bilder und Videos erstellen könnte. Ich möchte mein Bild jedoch auf einem Monitor statt einer Brille kontrollieren können. Als Übertragungstechnik steht schon 5,8 GHz fest, damit keine Beeinflussung des 2,4 GHz-System der Fernsteuerung entsteht. Eine Möglichkeit wäre ein Übertragungsset, bei welchem einfach jeder Monitor mit AV-Eingang angeschlossen werden kann (z.B. aus dem Kfz-Bereich). Ich tendiere aber eher zu einem separaten Sender und einem Monitor-System mit integriertem Empfänger.
  • On Screen-Display: Wenn man die beiden Bedingungen Telemetrie und FPV erfüllt hat, kann es richtig edel werden. Man hat die Möglichkeit sich ein On-Screen-Modul zu verbauen. Sehr gebräuchlich ist hierbei das MinimOSD. Durch dieses werden die Daten des Telemetrie-Modul in das Videobild des FPV-System eingeblendet. Man braucht also nur auf einen Monitor zu schauen um sowohl Livebild als auch Telemetrie-Daten zu sehen. Die Daten können in der Software frei auf dem Bildschirm konfiguriert werden. Hierbei können zwei verschiedene Ansichten konfiguriert werden, welche über einen Kanal der Fernsteuerung gewechselt werden können (wieder ein Grund für eine Fernsteuerung mit mehr Kanälen!)
  • Einfahrbares Landegestell: Bei vielen Copter-Videos auf YouTube und Co kann man das Problem erkennen: Die Füße des Landegestell sind im unteren Bildbereich oft zu sehen. Wirklich kleiner kann man diese jedoch selten machen, da dann eine sichere Landung fast unmöglich wird. Die Lösung ist hier ein einfahrbares Landegestell, welches nach dem Start nach oben gezogen wird. Jetzt ist freie Sicht für die Kamera nach unten vorhanden! Man sollte nur vor der Landung daran denken, das Gestell wieder nach unten zu fahren, sonst wird es holprig 😉 Auch hier gilt wieder: Es wird ein Kanal der Fernsteuerung mit dieser Funktion belegt. EDIT: Mir wurde quasi einstimmig davon abgeraten. Das Gestell bringt durch das massive Mehrgewicht mehr Nachteile als Vorteile. Es würde sich mehr lohnen das Gestell gegen ein anderes zu tauschen, das dann „aus dem Weg“ ist. Ich werde mich da mal umschauen.
  • Zweiter Akku: Dieser Tipp kam auch nachträglich durch einen meiner Leser. Sieht auf den ersten Blick interessant aus. Man montiert die doppelte Anzahl Akkus und kann dadurch länger fliegen. Auch hier werde ich mich mal umhören. Könnte das gleiche Problem geben, da hier das Mehrgewicht natürlich massiv ist!

Dies war es auch „schon“ mit meiner Auflistung der möglichen Erweiterungen für den CX-20 und baugleiche Modelle. Gibt es Erweiterungen die ich vergessen habe? Hat jemand noch Tipps für mich, bevor ich los lege meinen hoffentlich bald kommenden CX-20 zu „tunen“?

Wenn es soweit ist, werde ich natürlich jede Modifikation ausführlich dokumentieren und hier veröffentlichen! Wo möglich und sinnvoll, werde ich das sogar versuchen per Video für YouTube zu machen. Links dazu dann natürlich auch hier im Blog…

Noch ein kleiner Hinweis: Natürlich braucht man beim Quadrocopter nicht nur „Tuning“ sondern sicher mal das ein oder andere Ersatzteil. Diese habe ich hier mal verlinkt: Ersatzteile CX-20 bei Gearbest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*