CX-20 Kompassdom – Verbesserte Version

Ich wusste, dass dieser Tag kommen würde, an dem ich meine beiden Themen hier im Blog verbinden könnte. Modellbau und 3D-Druck… Heute ist es nun endlich so weit!

Jeder Besitzer des Cheerson CX-20 oder baugleicher Quadrocopter (z.B. Quanum Nova) kennt das Problem, dass der Dom in welchem sich der Kompass befindet das mit Abstand unstabilste Teil ist, das jemals im Modellbau hergestellt wurde. Eine unsanfte Landung und das Teil zerspringt in tausend Teile. Ersatz ist dafür nicht all zu einfach zu bekommen (in Deutschland deutlich über 5,- EUR!). Den Kompass einfach ins Gehäuse umbauen und den Dom komplett zu entfernen (hatte ich mal auf Facebook gelesen), halte ich für keine all zu gute Idee, da durch sämtliche elektrischen Einflüsse das Signal doch stark gestört wird und in einem Multicopter fließen durch die Brushless-Motoren doch recht hohe Ströme in den verschiedenen Leitungen!

Nun habe ich auf Thingiverse die Lösung gefunden: Ein neuer stabilerer Dom zum selbst ausdrucken. Dieser hat den Vorteil, dass er so gestaltet ist, dass man an ihm den ganzen Copter problemlos hochheben könnte (was man natürlich trotzdem nicht tun sollte). Am Modell selbst muss nichts umgebaut werden, da die originalen Schrauben im originalen Fuss benutzt werden können! Wer motiviert ist auch das GPS nach oben zu versetzen findet auch hierzu eine angepasste Version!

Wer einen 3D-Drucker besitzt, sollte sich dieses Teil auf jeden Fall ausdrucken! Ich empfehle die Umrüstung aufgrund der verbesserten Stabilität auch all denjenigen, die noch einen intakten GPS-Dom haben! Ich habe bei mir übrigens das Ober- und Unterteil nach der Montage verklebt. Erhöht nochmal die Stabilität und so oft muss man auch nicht an den Kompass. Im Falle des Falles wird das Teil wieder aufgeschnitten und gegebenenfalls dabei zerstörte Teile einfach neu ausgedruckt! Das Kabel ist lang genug um beim öffnen des Gehäusedeckels einfach den Stecker am Flightcontroller abzuziehen (habe ich auch vorher schon genau so gemacht).

Wer übrigens keinen 3D-Drucker hat und trotzdem einen neuen Dom braucht, bekommt diesen recht günstig in China als Ersatzteil, leider nur in der bisherigen Qualität und mit der aus China üblichen Lieferzeit.

ACHTUNG: Wer meinen Blog noch nicht abonniert hat, sollte das dringend nachholen, in den nächsten Tagen wird hier ein Gewinnspiel gestartet! Auch auf Facebook werden natürlich alle Fans darüber informiert…

EDIT: Ich wurde darauf hingewiesen, dass der Dom ja drei mal größer sei als das Original. Das ist nicht der Fall! Ich habe nur eine sehr doofe Perspektive beim fotografieren gewählt! Der Dom ist ähnlich groß, vielleicht ein paar wenige mm größer!


Der Cheerson CX-20 wurde mir freundlicherweise von Gearbest für diese Artikelserie zur Verfügung gestellt. Ich werde jedoch trotzdem sämtliche Berichte darüber neutral und ehrlich verfassen. Sollten Sie als Hersteller / Händler Interesse an einem Produkttest auf meiner Seite haben, können Sie mich gerne über die Daten im Impressum kontaktieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*