Neuerscheinung: FrSky Horus X10 und X10S

FrSky Horus X10S

FrSky hat ganz aktuell einen neuen Sender vorgestellt, der den Markt mal wieder aufwühlen könnte! Es handelt sich hierbei um den Horus X10 bzw. Horus X10S. Der Unterschied zwischen beiden Modellen sind die verbauten Gimbals. In der X10 sind M10 Hallsensor-Gimbals verbaut, in der X10S sind es die aus der Horus X12S bereits bekannten sehr hochwertigen MC12-Gimbals.

Doch was erwartet uns nun? Kurz gesagt: Das beste aus der Taranis X9D plus und der Taranis Q X7, vereint mit einigen technischen Updates und all das zu einem wohl interessanten Preis (zur Markteinführung 339$ bzw 399$). Im Detail sind das ein integriertes iXJT+ Modul (verbesserte Sendequalität und geringere Latenz als bisher), abnehmbare externe Antenne (zwei interne Antennen), Unterstützung der FrSky Free Link-App, Antennen-Erkennung und SWR-Warnung, ein Farb-LCD-Bildschirm mit einer Auflösung von 480×272 Pixeln (endlich nicht mehr diese veralteten schwarz/weiß-Bildschirme, an denen FrSky ja lange hing).

Ab Werk kommt die neue Horus mit dem eigenen FrOS, eine Installation von OpenTX ist aber natürlich wieder problemlos möglich! Auch erstmalig bei der X10(S) möglich: der Wireless-Trainerport, was bei der neuen Rechtslage für den ein oder anderen FPV-Piloten doch sehr interessant sein könnte. Der Akku ist fest verbaut und arbeitet mit einer Betriebsspannung von 7,2 Volt (Li-Ion). Inwieweit dieser wechselbar sein wird, muss sich noch herausstellen, ich habe da aber bei FrSky wenig Bedenken, da bisher ja alles sehr servicefreundlich hergestellt wurde. Was ich inzwischen aber rausgefunden habe, handelt es sich wohl um zwei handelsübliche 18650-Zellen! Was ich auch super finde sind die Potentiometer. Einer der drei ist mit Mittelrastung und einer ist gar kein „normaler“ Poti, sondern der sonst immer nachgerüstete 6-Positionen-Schalter für die Auswahl der Flugmodi!

Gewichtsmäßig liegen diese beiden Modelle mit 980 bzw. 1.000 Gramm ziemlich genau in der Mitte zwischen der X9D plus sowie Q X7 und dem schwereren Pultsender X9E.

Es wird spannend, wann FrSky die beiden neuen Geräte ausliefern wird (siehe Verzögerungen bei der X9E), ich finde sie defintiv sehr interessant!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*